top of page

Loginbereich verlassen

Liquid Biopsy: MET und EGFR

Im dritten Quartal 2022 ist eine weitere Ziffer zum EBM hinzugekommen, die neben der bereits vorhandenen Möglichkeit bei Lungentumoren eine EGFR-Diagnostik über Blut abzurechnen, auch eine entsprechende MET-Exon 14-Skipping-Diagnostik ermöglicht.


EBM-Ziffern:

-19461 Liquid Biopsy EGFR

-19465 Liquid Biopsy MET-Exon-14-Skipping-Mutationen


Voraussetzungen:

-NSCLC histologisch nachgewiesen

-Tumorgewebe ist nicht verfügbar und kann nicht gewonnen werden.


Da die Liquid Biopsy-Untersuchung sehr kostenintensiv ist, war eine kostendeckende Analyse mit einer einfachen Abrechnung der o.g. Ziffern kaum möglich (je 3934 Punkte). Dadurch, dass man bei einer Primärdiagnostik jetzt beide Ziffern ansetzen kann, ist eine NGS-basierte Liquid Biopsy-Untersuchung nun effektiv möglich.


Wichtig dabei ist, dass auf dem Ü-Schein EGFR und MET angefordert werden.


Wichtig für die Durchführung: die Blutabnahme muss unmittelbar in spezielle Röhrchen erfolgen, die die GENOPATH zur Verfügung stellt! Zudem sollte der anschließende Transport ins GENOPATH-Labor möglichst schnell erfolgen (über Nacht; daher möglichst keine Blutabnahme freitags). Um sicherzustellen, dass wir genug ct-DNA gewinnen können sollten möglichst drei Paxgene-Röhrchen gefüllt werden.

Hier finden Sie nochmal unsere Anleitung zur Entnahme von Liquid Biopsy Proben:

GEN_FB_200_01 - Blutentnahme Liquid Biopsy
.pdf
Download PDF • 359KB



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------


Wortlaut des EBM-Katalogs:


19461 - Liquid Biopsy EGFR (Exon 18-21)-Mutationen


Die GOP 19461 ist nur dann berechnungsfähig, wenn ein nicht kleinzelliges Lungenkarzinom histologisch nachgewiesen ist und nicht genügend Tumorgewebe als Untersuchungsmaterial zur Verfügung steht oder gewonnen werden kann.


GOP Beschreibung:

Nachweis oder Ausschluss von allen bekannten EGFR-aktivierenden Mutationen in den Exonen 18 bis 21 unter Verwendung von zirkulierender Tumor-DNA zur Indikationsstellung einer gezielten Behandlung von erwachsenen Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom, wenn diese laut Fachinformation obligat ist.



19465 - Liquid Biopsy MET-Exon-14-Skipping-Mutationen


Die GOP 19465 ist nur dann berechnungsfähig, wenn ein nicht kleinzelliges Lungenkarzinom histologisch nachgewiesen ist und nicht genügend Tumorgewebe als Untersuchungsmaterial zur Verfügung steht oder gewonnen werden kann.


GOP Beschreibung:

Nachweis oder Ausschluss von allen bekannten MET-Exon-14-Skipping-Mutationen unter Verwendung von zirkulierender Tumor-DNA zur Indikationsstellung einer gezielten Behandlung von erwachsenen Patienten mit fortgeschrittenem nicht-kleinzelligem Lungenkarzinom, wenn dies laut Fachinformation obligat ist.




Comments


bottom of page